Neues vom SSK

Rennbericht Schlatt SSK Gastrennen 4.9.2016

27. Grand Prix Schlatt

Alles war bereit für die Austragung zum 27. Grand Prix in Schlatt. Am morgen wurde die Strecke besichtigt. Der obere torreiche Streckenteil wurde sehr genau inspiziert. Da wurde über Bremspunkte und Linienwahl diskutiert. Jan Schmid, der als Coach seiner Mutter amtete sagte aus eigener Rennerfahrung, dass es nur ein Bremspunkt gäbe. Anschliessend wurden am Vormittag 2 Trainingsläufe gefahren. Um 13.00 Uhr begannen die 2 Wertungsläufe unter hervorragenden Bedingungen. Den Topspeed erreichte SSK Junior Philipp Hilfiker mit 70km/h. Den unteren Streckenabschnitt mit dem "S" und der Zielkurve wird sehr gerne von den SSK Piloten gefahren, weil man da ein super Gefühl hat und auch ein Temporausch erlebt. Philipp Hilfiker fuhr ganz dicht an den bestehenden Streckenrekord von Jan Schmid heran. Spannend wurde es auch in der Kategorie SSK Frauen. Nadja Hüfner roch den Braten zum erlangen des Sieges nach den eher langsamen Trainingsläufen von Bernadette Schmid. Es kam aber anders! Die SSK Präsidentin zog im letzten Lauf noch eine schwarze Rille in den Asphalt und gewann.

Die Einheimischen Fahrer und Fahrerinnen , sowie unsere SSK Kids und Junioren bekamen tolle Preise an der Siegerehrung.

Gratulation ans OK Schlatt und ein grosser Dank an alle Helfer die dazu beigetragen haben ein so tolles Rennen zu organisieren!

Zur Rennort Übersicht